Manuel Vetter | Steuerlast senken mit Forschungs- & Entwicklungsprojekten

  • Manuel Vetter | Steuerlast senken mit Forschungs- & Entwicklungsprojekten

    Veröffentlicht von Verena Kaluza auf 28.09.2023 um 15:17

    Themen-Teaser zur Session:

    Das „Forschungszulagengesetz

    Technologieunternehmen mit Forschungs- und Entwicklungspersonal in Deutschland haben die Möglichkeit, von einer Vielzahl von Landes- und Bundesförderungen zu profitieren. Eine der weniger bekannten, jedoch äußerst wirkungsvollsten Optionen ist die steuerliche Forschungsförderung. Diese wird oft nicht ausreichend genutzt, obwohl sie bereits jetzt alle anderen Formen der Innovationsförderung übertrifft.

    Erfahre von Manuel Vetter, wie du für dein Unternehmen mithilfe des Forschungszulagengesetzes auf Basis deines Forschungs- und Entwicklungsvorhabens die Steuerlast erheblich reduzieren kannst. Es ist möglich, 25% der Personalkosten für Forschung und Entwicklung sowie bis zu 4 Millionen Euro Steuererleichterung pro Unternehmen zu erhalten. Diese Beträge wirken sich sofort auf den Gewinn aus und die Anforderungen zur Teilnahme sind weniger anspruchsvoll als bei anderen Förderprogrammen.

    Verena Kaluza beantwortet vor 8 Monate, 2 Wochen 1 Mitglied · 1 Antwort
  • 1 Antwort
  • Verena Kaluza

    Organisator
    9.11.2023 um 13:46

    Hallo Manuel,

    Danke dir für deinen Beitrag!

    Magst du uns hier noch etwas darüber erzählen, für welche Unternehmen sich die Förderung lohnt? Welchen Zeitaufwand muss ich einplanen, um die Förderung zu bearbeiten und zu beantragen? Und wie lang dauert es üblicherweise bis zur Bewilligung?

Log in to reply.